Klimaanlage "Climatic"

Die Klimaanlage "Climatic" mit integriertem Staub- und Pollenfilter sorgt auch an besonders heißen Sommertagen für ein angenehmes Klima im Fahrerhaus. Sowohl die Temperatur als auch die Luftstromstärke werden bei diesem mechanischen Modell manuell eingestellt.

Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Luftstand- und Luftzusatzheizung

Ausgestattet mit einer Zeitschaltuhr und Ausströmern im Fahrgastraum, leistet die optionale Standheizung¹ im Crafter Kombi 3,5 kW. Durch Umluftbetrieb und ein separates Gebläse wird der Innenraum sehr schnell aufgeheizt. Die Luftstandheizung ist ideal für Fahrzeuge mit langen Standzeiten, z. B. für Baustellenfahrzeuge oder Hotelshuttles. Die Ausströmer befinden sich beim Kombi im Fahrgastraum. Temperatur und Aktivierungszeit lassen sich über eine Zeitschaltuhr programmieren. Die maximal wählbare Heizzeit beträgt 120 Minuten.
Die serienmäßige elektrische Luftzusatzheizung dient der Optimierung des Heizkomforts im Frontbereich. Sie sorgt für ein schnelles Aufheizen in der Kaltstartphase und für eine deutliche Verbesserung der Scheibendefrostung.

¹ Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Die Klimaanlage für den Fahrgastraum

Für die professionelle Personenbeförderung kann der Crafter auch im Fahrgastraum klimatisiert werden. Die Ausströmer befinden sich im Dachhimmel, der zweite Verdampfer ist platzsparend auf dem Dach untergebracht.

Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Sitzheizung und Fußraumausströmer

Den Heizgrad der Sitzheizung¹ können Sie in drei Stufen ganz an Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen. Sie ist in die Sitz- und Lehnenflächen integriert und kann separat für den Fahrer- und den Beifahrersitz bestellt werden. Bei eingeschalteter Zündung stehen drei Heizstufen zur Wahl.
Der Fußraumausströmer sorgt dafür, dass über einen Bodenkanal zwischen Fahrer- und Beifahrereinzelsitz die erwärmte Luft in den Fahrgastraum gelangt. Dort wird sie von einem Fußraumausströmer in die erste Sitzreihe abgegeben.

¹ Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Wasserzusatzheizung

Die Wasserzusatzheizung¹ (5 oder 10 kW). Diese zusätzliche, mit Dieselkraftstoff betriebene
Anlage unterstützt die Bordheizung bei laufendem Motor, um schneller höhere
Temperaturen zu erreichen. In Verbindung mit der optional erhältlichen Standheizfunktion
der Wasserzusatzheizung ermöglicht das Heizsystem ein bis zu 60-minütiges
Vorwärmen des Fahrzeugs vor Fahrtantritt. Die Programmierung erfolgt über das
Kombiinstrument bzw. das Multifunktionslenkrad. Auf Wunsch ist eine Funkfernbedienung
lieferbar.

Durch ein zweites Zuheizgerät wird die Heizleistung auf 10 kW erhöht. So wird der Lade- bzw. Fahrgastraum auch bei sehr niedrigen Temperaturen zügig warm. Die Wasserzusatzheizung (10 kW)¹ kann ideal mit dem optional bestellbaren Bodenluftkanal und dem zweiten Wärmetauscher kombiniert werden. Bei Bedarf kann eines der beiden Heizgeräte bei ausgeschaltetem Motor als Standheizung betrieben werden (5 kW Heizleistung).
Der zweite Wärmetauscher¹ dient in Verbindung mit den Wasserzusatzheizungen der optimalen Luftstrom- und somit Wärmeverteilung bei laufendem Motor. Die Ausströmer sind im Fahrgastraum angebracht.

¹ Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Schließen