Menü
Menü schließen
Schließen

Der ID. Buzz & ID. Buzz Cargo: Elektromobilität in einer neuen Dimension

Vision und Herz Freiheit ist ein großes Abenteuer

Vision und Herz Freiheit ist ein großes Abenteuer

Kann man sein Leben, seine Arbeit, seine Einstellung einfach ändern? Diese Fragen hat sich auch Nono Konopka gestellt und ist 2018 mit seinem besten Freund losgeradelt - von Berlin bis nach Peking, um für ihr Crowdfunding-Projekt "Biking Borders" Spenden zu sammeln und davon Schulen zu bauen. Daraus ist nicht nur ein großes Abenteuer und eine erfolgreiche Dokumentation geworden, sondern auch ein neues Lebenskonzept. Er weiß jetzt, wie Freiheit, Job und Mobilität in Zukunft aussehen können und warum für ihn der ID. Buzz der perfekte Arbeitsplatz ist.

Mit Mitte Zwanzig sind die meisten jungen Menschen gerade im Studium oder suchen noch nach einem Sinn im Leben: Nono Konopka hat mit 24 Jahren schon zwei Schulen in Guatemala gegründet. 2018 hat er gemeinsam mit seinem besten Freund Max beschlossen, die Crowdfunding Kampagne "Biking Borders" ins Leben zu rufen und Spenden zu sammeln. Um möglichst viele Menschen darauf aufmerksam zu machen, fuhren die beiden mit dem Fahrrad über 15.000 Kilometer von Berlin nach Peking und dokumentierten ihre Reise online. Sie waren neun Monate unterwegs und das ohne größere Vorbereitung. Der Hamburger ist seiner Vision und seinem Herzen gefolgt und heute selbständiger Autor, Unternehmer, Abenteurer und Podcaster.

"Meine Vision bei all den Dingen, die ich tue, ist es, Menschen zu inspirieren und zu motivieren ihr eigenes Ding zu machen.

 

Nono Konopka

Was als Reise ins Unbekannte begann, ist zu einem großen Erfolg geworden, sogar auf Netflix läuft die Dokumentation über die beiden Freunde und ihre unglaublichen Erfahrungen. Mit seinen Büchern und Vorträgen ermutigt Nono Konopka auch andere Menschen, neue Wege zu gehen. Er weiß, was Freiheit für ihn bedeutet: "Für mich ist Freiheit einfach entscheiden zu können, ohne dass mir jemand sagt, so und so musst du das machen."  
Der heute 28-jährige hat viel aus seinen Erlebnissen in der Welt gelernt. "Ich weiß jetzt, dass ich öfters meine Komfortzone verlassen kann und trotzdem wieder heil nach Hause komme. Durch die Reise bin ich in die Medienwelt gekommen und bin dabei, ein eigenes Start Up zu gründen, das Unternehmen ermöglicht, New Work umzusetzen und von überall aus zu arbeiten."

Der perfekte Begleiter, um Neues zu wagen

Mobil zu sein ist für Nono besonders wichtig, dabei geht es nicht darum, ständig in der Welt unterwegs zu sein: "Ich bin an sich gerne an einem Ort Zuhause, bewege mich aber von diesem Ort auch dann viel weg und bin unterwegs. Freiheit ist, mich nach meinen eigenen Werten und Vorstellungen ausrichten zu können. Ich will nicht mehr wählen müssen zwischen Arbeitsplatz und Wohnort, ich denke, das ist auch in der Zukunft absolut erstrebenswert, dass man hier flexibel bleibt."

Der ID. Buzz erfüllt für ihn alle Ansprüche, die er an seinen vielseitigen Alltag stellt: "Wenn ich darüber nachdenke, wie ein Auto in mein Leben passt, dann ist es mir persönlich wichtig, dass Nachhaltigkeit dabei eine Rolle spielt und auch dass es mir die Möglichkeit gibt, mobil zu arbeiten. Ich mag es, zwischen Orten und Tätigkeiten zu trennen: Ich mache gerne kreative Aufgaben an einem Ort und operative Aufgaben an einem anderen."

Mit dem ID. Buzz kann Nono sein Lebens-und Arbeitskonzept perfekt umsetzen, das Fahrzeug bietet ihm genug Raum für sein kreatives Schaffen und steht dank des Elektromotors für die innovative Mobilität der Zukunft. "Für mich ist der ID. Buzz auch äußerlich super passend, ich find es schön, dass er klar ist, sehr rund, auch vom Konzept her. Für mich steht er einfach für etwas Neues. Wenn ich drinsitze, fühlt sich es an, als würde ich in einem Zug mit viel Komfort fahren, ich habe alles da, was ich brauche, kann auch während einer Pause mal an meinem Laptop arbeiten oder einen Podcast aufnehmen. Und wer weiß, vielleicht brauche ich irgendwann dank des autonomen Fahrens auch nicht mehr selbst lenken." Aber Nono Konopka sieht noch mehr in dem Fahrzeug: "Irgendwie ist es mit der Entwicklung des ID. Buzz ähnlich wie bei mir mit der Fahrradreise von Berlin nach Peking: man muss einfach Neues wagen, um neue Wege zu entdecken."

Zur Person

"Erfolg ist für mich, immer alles zu geben, um die Person zu werden, die man sein könnte und gleichzeitig aber auch schon happy zu sein, mit der Person, die man schon ist.

 

Nono Konopka

Nono Konopka ist Autor, Traveller und Podcaster sowie erfolgreicher Gründer mehrerer Unternehmen

nonokonopka.com

www.instagram.com/nonokonopka

Der ID. Buzz Newsletter

Sie wünschen noch mehr Informationen zum vollelektrischen ID. Buzz und ID. Buzz Cargo? Abonnieren Sie jetzt den Volkswagen Newsletter und behalten Sie so die Zukunft im Blick.

Hoppla!
Ihr Browser scheint nicht aktuell zu sein. Eventuell funktioniert unsere Webseite nicht optimal. Die meisten Browser (nicht jedoch MS Internet Explorer 11 & älter) funktionieren dennoch problemlos.

Wir empfehlen Ihnen ein Update Ihres Webbrowsers!
Die jeweils neueste Version kann überall im Internet ein gutes Erlebnis sicherstellen.

Danke für Ihren Besuch und viel Spaß,
Ihr Volkswagen Team
24px/interior (not final) Created with Sketch.
24px/magnifier Created with Sketch.