Der Amarok V6: Neuer Motor und neue Versionen ab sofort bestellbar.

04.05.2017

Die Amarok-Motorenpalette wird komplettiert: als neuer Einstiegsmotor kommt der 3.0 V6 TDI mit 120 kW/163 PS zum Einsatz. Mit Heckantrieb oder zuschaltbarem Allradantrieb wird der neue Motor in den zwei neuen Ausstattungslinien Entry und Trendline sowie im schon eingeführten Comfortline angeboten.

Der Amarok Entry ist das neue Einstiegsmodell in die V6-Pickup Welt von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Speziell für gewerbliche Kunden wie Gärtner, Förster, Handwerker oder auch Architekten, für die das Auto ein Arbeitstool darstellt, ist der Amarok Entry die ideale Version.

Auch der neue Amarok Trendline richtet sich vorrangig an Unternehmerkunden oder Freiberufler, die in erster Linie ein zuverlässiges Werkzeug und mobiles "Arbeitstier" benötigen. Vor allem im Wald oder auf Baustellen ist ein Fahrzeug mit Offroad-Qualitäten gefragt.

Das eher robuste Anforderungsprofil der neuen Amarok Versionen Entry und Trendline zeigt sich darin, dass wahrscheinliche Kontaktflächen bewusst unlackiert bleiben. So sind die Frontstoßfänger, die Türgriffe sowie die Außenspiegelgehäuse in genarbtem Schwarz ausgeführt. Ein wenig Chrom im Kühlerschutzgitter oder bei den Tür-Innengriffen darf aber schon sein. Der hintere Stoßfänger kann bei Bedarf auch ganz abgewählt werden. Dadurch lässt sich die Heckklappe um 180 Grad ganz nach unten schwenken. So ist passgenaues Heranfahren an Laderampen möglich. Streng der Funktion verpflichtet sind auch die Stoffsitze mit dem Serienbezug "Austin" in Titanschwarz oder die Heizung mit mechanischer Regelung im Innenraum sowie die 16-Zoll-Stahlfelgen mit 205er-Reifen und serienmäßig die sechs Airbags. Auch Multikollisionsbremse und Servotronic sind in Serie.

Im Innenraum setzt sich der nutzwertorientierte Ansatz konsequent weiter fort, ohne dass dabei auf den notwendigen Komfort verzichtet werden müsste. Das zeigt sich unter anderem in hochwertigen und besonders widerstandsfähigen Materialien wie etwa dem praktischen Gummiboden beim Entry bzw. dem strapazierfähigen Teppichboden beim Trendline. Elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung und elektrisch einstellbare, beheizbare Außenspiegel sind ebenso Serienausstattung wie höhenverstellbare Sitze, eine Heckscheibenheizung und das Radio Composition Audio mit vier Lautsprechern. Der generell in schwarz gehaltene Instrumententräger sorgt zudem für eine edle Innenraum-Anmutung. Auf der anderen Seite ist die durchdachte Gestaltung der Bedienelemente ein Garant für einen ergonomisch einwandfreien Arbeitsplatz, während die variabel klappbare Rücksitzbank die flexible Nutzung des Fonds als zusätzlichen Stauraum erleichtert.

Preislich startet der neue Amarok (Entry mit Heckantrieb) nun bereits bei 24.300,-* Euro netto bzw. 29.160,-** Euro brutto.

* Unverbindliche, nicht kartellierte Richtpreise exkl. 20 % MwSt. ** Unverbindliche, nicht kartellierte Richtpreise inkl. 20 % MwSt.

Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und fortfahren